Infos Gran Canaria | Das Inselportal
GesundheitNews

Corona Daten Kanaren aktuell: Krankenhausbelastung weiter hoch, aber abnehmend

Kanarische Inseln – Die neusten täglichen Daten zum Coronavirus auf den Kanarischen Inseln liegen vor, wir nutzen die WEB-Statistik und fassen diese in diesem täglichen Bericht zusammen. Demnach gibt es auf den Kanarischen Inseln aktuell 105.039 (+457), aktive Fälle die mit SARS-CoV2 infiziert sind. Von allen aktiven Fällen befinden sich aktuell 660 (-6) im Krankenhaus. Davon 82 (-1) auf der Intensivstation. Diese sind also schwer krank. Auf den Kanaren häufen sich auch Berichte über Folgeschäden bei Patienten ohne schwere COVID-19-Erkrankung. Die schlimmsten Beschwerden sind Kurzatmigkeit, Konzentrationsstörungen, Wortfindungsstörungen und kaum Vitalität. Man kann also auch ohne schwere Erkrankung monatelang Probleme davontragen. Dazu gibt es nun auch eine Studie in Spanien. Die Inzidenz wird nur noch als Basisindikator verwendet, hinzugerechnet wird auch die Belegung der Krankenhausbetten.

Das Positive an den Daten von heute ist, dass mittöerweile auch die Belastung in en Kranknehäusern wieder eicht abnimmt. Seit ein paar Tagen sinken die Patientenzahlen bezüglich COVID-19 auch ind en Krankenhäusern.

7-Tage-Inzidenz Kanarische Inseln heute: 301,16 (-12,96)
Im Vergleich: Teneriffa 221,52, Gran Canaria 345,99, Lanzarote 200,88, Fuerteventura 410,92↑, La Palma 666,2, El Hierro 1.040,64, La Gomera 272,17.

14-Tage-Inzidenz Kanarische Inseln heute: 870,24 (-44,49)
Im Vergleich: Teneriffa 625,78, Gran Canaria 961,52, Lanzarote 574,41, Fuerteventura 977,18, La Palma 1.691,87, El Hierro 2.781,02, La Gomera 664,27.

Tests & Gesamt-Statistik der Kanaren:

Laut Gesundheitsministerium wurden heute nur provisorische Daten erstellt, diesmal fehlten, zum Zeitpunkt unserer Datenentnahme, die Angaben zu den getätigten Coronatests.

Akkumulierte Fälle (seit 31. Januar 2020, mit Stand heute) gibt es auf den Kanarischen Inseln 263.983 (+582). Aktuell sind 157.471 Patienten davon als geheilt oder frei vom Virus eingestuft (+109). In den letzten 24 Stunden gab es 16 neue Todesopfer. Insgesamt gibt es bisher 1.473 Opfer auf den Inseln. Die meisten Opfer sind derzeit männlich (848). Teneriffa zählt aktuell 821 Opfer (+6) und Gran Canaria 521 (+9). Lanzarote beklagt 66 Opfer, Fuerteventura 27, La Palma 31 (+1), El Hierro 6 und La Gomera 1.

Nach Inseln aufgesplittet gibt es die folgenden akkumulierten Fälle:

Teneriffa 122.705 (+164), davon noch infiziert 49.040 (+107). Gran Canaria 97.932 (+273), davon noch infiziert 45.354 (+261). Lanzarote 18.472 (+20), davon noch infiziert 2.944 (+20). Fuerteventura 13.054 (+53), davon noch infiziert 6.835 (+53). La Palma 8.648 (+45), davon noch infiziert 657 (+18). El Hierro 1.626 (+13), davon noch infiziert 120 (-7). Auf La Gomera 1.546 (+14), davon noch infiziert 89 (+5) . La Graciosa vermeldete bisher 13 Infektionen, 10 durch Touristen und 3 Familienmitglieder. Zudem wurden diese in der Statistik von Lanzarotre registriert.

Weltweite Daten laut Johns Hopkins Universität*:
Da keine Daten mehr zu Genesenen zugänglich sind, listen wir nur noch die Top 4 Länder mit dein meisten Fällen auf. Die USA haben die am höchsten liegende Infektionsrate, bisher wurden dort 76.469.522 Menschen positiv auf COVID-19 getestet. Indien liegt mit 42.188.138 Fällen auf Platz zwei, gefolgt von Brasilien (26.484.546) und Frankreich (20.731.613). – TF

*= Die Daten von der Johns Hopkins Universität sind abweichend von den Daten der Behörden in den entsprechenden Ländern, wie man beispielsweise an der Zahl der genesenen Personen in Spanien und Großbritannien sehen kann.

Weitere Artikel zum Thema:
Alle Artikel als Archiv zum Coronavirus auf den Kanaren
Impfplan: Alles zum laufenden Prozess bei den Impfungen bezüglich des Coronavirus auf den Kanaren
Zusätzliche Coronastatistik für Kanaren mit Inzidenzen etc. bis Gemeindeebene
Weitere Statistiken gibt es zudem hier auf cvcanarias.com

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

REPSOL darf nach Öl bohren und das bleibt auch so

admin

Die Kanaren bekommen bei der kommenden Wahl in jedem Fall einen neuen Präsidenten

admin

Erneut Überschwemmungen aber heute strahlender Sonnenschein

admin