Infos Gran Canaria | Das Inselportal
Natur & UmweltNewsPolitik

EU lehnt erneut eine Einmischung beim Pumpkraftwerk „Salto de Chira“ ab

Gran Canaria – Die Umweltaktivisten der Gruppe „Salvar Chira-Soria“ haben erneut eine Niederlage vor der EU kassiert. Die Gruppe geht seit dem Beginn der Planung des Pumpkraftwerkes „Salto de Chira“ immer wieder die gleichen Wege, um den Bau der Anlage zu verhindern. Die EU-Kommission lehnte nun erneut den Antrag ab, dass man sich einmischen müsste und verwies auf die „auf nationaler Ebene verfügbaren Mitteln, die den am besten geeigneten Mechanismus darstellen“.

Die EU-Kommission ging auch nicht auf den Vorwurf ein, dass der Betreiber der Anlage nicht auch der Betreiber des Stromnetzes sein darf, in dem Fall ist REE (Red Electrica Espannola) sowohl Bauherr und Betreiber der Stromerzeugungsanlage als auch Netzbetreiber. Laut „Salvo Chira-Soria“ verstößt dies gegen entsprechende EU-Richtlinien. Allerdings verwies die EU darauf, dass im November 2020 ein Antrag der spanischen Regierung vorgelegt wurde, die Gebiete, die nicht dem Festland zuzuschreiben sind, dieser Regelung nicht zu unterwerfen, da diese Gebiete allgemein gesondert betrachtet werden müssen. Dieser Antrag wurde bisher nicht final beschieden. Es deutet sich aber an, dass man diesem Antrag eher stattgeben wird, als diesen abzulehnen.

„Bis der Antrag final bearbeitet wurde, kann die Kommission nicht feststellen, ob hier gegen EU-Vorgaben verstoßen wird oder nicht“, heißt es vom EU-Parament, welches die Anfrage diesbezüglich vorgelegt bekommen hatte.

Die EU-Kommission verweist des Weiteren darauf, dass die Richtlinien zu Vogelschutz und Wasserkraftwerken im Natura-2000-Netz sich grundsätzlich nicht gegenseitig ausschließen, obwohl diese gesondert betrachtet und bewertet werden müssen. Wobei dies den nationalen Behörden vorbehalten ist.

Die EU hat damit bereits zum zweiten Mal die Umweltaktivisten von „Salvar Chira-Soria“ zurückgewiesen. – TF

Weitere Artikel zum Thema Salto de Chira:

Verzögerungen beim Baustart für Entsalzungsanlage des Pumpkraftwerks Salto de Chira erzwungen, vom 26.01.2022
Finale Baugenehmigung für Pumpkraftwerk Salto de Chira erteilt, vom 16.12.2021
Bürgerbewegung „Sí al Salto de Chira“ unterstützt Pumpkraftwerk, vom 07.10.2021
Pumpkraftwerk: Positive Umweltverträglichkeit für “Salto de Chira” bestätigt, vom 30.07.2021
EU wird sich mit dem Pumpkraftwerk Salto de Chira befassen, vom 15.07.2021
Herz der Energiewende: Pumpkraftwerk von Gran Canaria nun unter Salto de Chira projektiert, vom 05.05.2021
UNESCO lehnt Beschwerde bezüglich Pumpkraftwerk zwischen Soria und Chira ab, vom 26.02.2021
Umweltaktivisten fordern ein sofortiges Ende des Pumpspeicherwerkes zwischen Soria & Chira-Damm, vom 15.01.2021, inkl. weiterer Artikel als Archiv

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

Residenten der Kanaren: Online das Impfzertifikat und/oder EU-Reisezertifikat herunterladen

admin

Corona Zahlen Kanaren aktuell: Heute „nur“ 87 Neuinfektionen gemeldet

admin

IBERIA Flüge ab 20 Euro? Bald ja als Auktion!

admin