Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsSonstiges

Kostenexplosion: Metro Gua-Gua in Las Palmas mit weiterer Verzögerung bis 2024

Las Palmas – Das Mega-Projekt Metro-GuaGua in Las Palmas wird noch teurer als erwartet und es wird auch erst später den Betrieb aufnehmen. Dies teilte der Generaldirektor für nachhaltige Mobilität der Stadt, Rafael Pedrero nun mit. Demnach wird die Metro-GuaGua rund 151,41 Millionen Euro an Baukosten verschlingen und damit gute 32 % mehr als ursprünglich geplant (114 Millionen Euro). Selbst die Europäische Investitionsbank wurde damit übertrumpft, die von Baukosten in Höhe von etwa 127 Millionen Euro ausgegangen war.

Der Betriebsstart wird wohl nicht dem Jahr 2024 erfolgen. Laut Pedrero werden die Baumaßnahmen voraussichtlich bis Ende 2023 dauern, aber „ich habe keinen Zweifel, dass es weitere Zwischenfälle geben wird“.

Eigentlich sollte die Metro-GuaGua in Las Palmas de Gran Canaria im Jahr 2021 den Betrieb aufnehmen. Aber durch gezwungene Umplanungen und teils lange Bearbeitungszeiten in der Stadtverwaltung verzögerte sich dieser geplante Betriebsstart bereits auf das Jahr 2022 und dann auf 2023, jetzt also nochmals auf das Jahr 2024. Ein ganz wichtiger Abschnitt ist bisher noch nicht final genehmigt, die Verbreiterung der GC-1 (Av. Maritima) ins Meer, dies ist zwingend für die geplante Streckenführung der Metro Gua-Gua. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Eine weitere Million € als Zuschuss für die Metro Gua Gua, vom 04.01.2022
21,5 Millionen Euro für Metro GuaGua-Station unter dem Park Santa Catalina, vom 13.08.2021
„U-Bahn-Station“ der Metro GuaGua unter dem Park Santa Catalina wird das Doppelte an Geld verschlingen, vom 08.05.2021
Knapp 2,5 MIO € kostet der aktuelle Bauabschnitt der Metro GuaGua, vom 12.01.2021
MetroGuaGua in Las Palmas wohl erst 2023 im Einsatz – Dafür aber auch noch schneller unterwegs, vom 11.11.2020
MetroGuaGua in Las Palmas wohl erst 2023 im Einsatz – Dafür aber auch noch schneller unterwegs, vom 20.10.2020 Inkl. weiterer Artikel als Archiv)

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Armutsbericht der Caritas – Die Situation auf den Kanaren hat sich weiter verschlimmert

admin

Mindestens 7 Kinder sollen an der französischen Schule in Telde missbraucht worden sein

admin

Geschichte: San Antonio (Texas, USA) gäb es ohne die Kanaren wohl nicht

admin