Infos Gran Canaria | Das Inselportal
GeschehnisseNews

2 Frauen in Mogán wegen Betruges verhaftet

Mogán – Wie die lokale Polizei von Mogán bestätigt wurden zwei Frauen rumänischer Staatsangehörigkeit wegen Betruges an Touristen in Mogán festgenommen. Die beiden Frauen haben auf der Straße Touristen angesprochen um für eine Hilfsorganisation für behinderte Menschen Patenschaften zu verkaufen, je Patenschaft sollte man 20 oder 50 Euro zahlen. Hat man Desinteresse gezeigt oder abgelehnt wurden die Frauen penetrant und aufdringlich.

Ein gleiches „Geschäftsmodell“ haben die Frauen im Sommer in Lugo betrieben, da in der Wintersaison hier auf Gran Canaria mehr zu holen ist als in Lugo haben die Frauen sich hier versucht zu bereichern, denn diese Spenden bzw. Patenschaften existierten nie.

Da die Frauen erst einen Betrag von 400 Euro erbeutet hatten wird ihnen nun ein Verfahren wegen minderschweren Betruges drohen. – TF

Ähnliche Beiträge

6,7% Zuwachs bei den Gästen aus dem Ausland im vergangenen November

admin

Erneut keine Änderung bei Corona-Warnstufen der Kanarischen Inseln

admin

Boot mit 14 Flüchtlingen angekommen, darunter wohl 2 Syrer

admin