Dertour
Coronavirus Kanaren Update: 46 aktive Fälle, fast alle Einrichtungen und Schulen geschlossen
Bild Info: Ein Virus - BILD: Televison Canaria

Coronavirus Kanaren Update: 46 aktive Fälle, fast alle Einrichtungen und Schulen geschlossen

Kanarische Inseln – Wir haben uns eigentlich vorgenommen nicht zwei oder mehr Berichte pro Tag zum Coronavirus zu erstellen, aber heute haben sich die Ereignisse auf den Kanaren nochmals überschlagen. Aber bleiben wir, wie gewohnt, bei den Fakten zu dem Thema. Heute Mittag hat das Gesundheitsministerium der Kanarischen Inseln insgesamt 25 neue aktive Infektionen mit COVID-19 (Coronavirus) auf den Kanarischen Inseln bekannt gegeben. Demnach sind aktuell 46 Menschen aktiv infiziert. 15 Personen sind nach aktuellen Angeben in Krankenhäusern isoliert und zwei davon liegen auf der Intensivstation.

Am meisten Fälle gibt es auf Teneriffa, hier sind aktuell 31 aktive Fälle vorhanden. Gran Canaria verzeichnet aktuell 12 aktive Fälle. Auf Fuerteventura ist weiterhin eine Person aktiv infiziert, La Palma vermeldet die ersten zwei aktiven Fälle mit Cornavirus. Auf El Hierro und Lanzarote gibt und gab es bisher also keine aktiven Fälle. La Gomera ist bisher zweimal betroffen gewesen und wurde zweimal wieder vom Virus befreit. Alle neuen Infektionen sind bei Menschen aufgetreten, die zuvor in einem Gebiet Urlaub machten in denen das Virus bereits grassierte. Auf Gran Canaria ist eine 81-jährige Frau mit Erstickungsnot ins Hospital Negrin gekommen, sie wurde intubiert, danach befragt und es stellte sich heraus das Sie zuvor in Italien zu Besuch war, der Test daraufhin war positiv, alle Ärzte und Krankenschwestern, die bei der Erstversorgung geholfen hatten, werden nun ebenfalls getestet. Von den neuen Fällen auf Teneriffa sind zwei Lehrer an verschiedenen Schulen, einer der Gründe für die folgende Maßnahme.

In Abstimmung mit dem Bildungsministerium wurden alle schulischen Aktivitäten und Kindergärten angewiesen ab dem morgigen Freitag zu schließen, diese Schließung betrifft sowohl öffentliche als auch private Bildungseinrichtungen. Insgesamt 14 Tage soll der Unterricht ausgesetzt werden, damit will man die Verbreitung eindämmen. Auch die Universitäten bleiben ab morgen geschlossen, hier wird eine virtuelle Weiterbildung angeboten. Insgesamt sind von dieser Maßnahme 303.873 Schüler und Studenten betroffen.

Eine weitere Maßnahme ist die komplette Aussetzung von fast allen Profisportarten, so gab die spanische Fußballliga bekannt, dass sowohl die erste als auch die zweite Liga für die kommenden 2 Wochen ausgesetzt wird. Auch die spanische Basketballliga macht es wie die NBA und setzt den Spielbetrieb aus. Der gesamte Verein Real Madrid steht wohl unter Quarantäne, da hier ein positiver Fall aufgetreten sein soll.

Neben diesen neuen Maßnahmen hat das Cabildo de Gran Canaria auch noch weitere eingeführt, so werden alle öffentlichen Campingplätze geschlossen. Alle öffentlichen Aktivitäten vom Cabildo de Gran Canaria, auch mit weniger als 1.000 Menschen, werden ebenfalls abgesagt oder verschoben. Bibliotheken und Sportplätze für Gruppensport werden ebenfalls stark reglementiert bzw. geschlossen. Diese Maßnahmen gelten bis zum 26. März, vorerst. Museen und öffentliche Gärten sollen jedoch geöffnet bleiben, allerdings nicht für Gruppenbesuche, nur Einzelbesuche sind möglich. Die administrativen Arbeiten des Cabildo de Gran Canaria sollen unterdessen wie gewohnt weitergehen.

Vom spanischen Parlament waren bisher 3 Personen positiv getestet, nun hat es auch die erste Ministerin erwischt. Irene Montero (Gleichstellung), die auch Ehefrau von Pablo Iglesias (PODEMOS) ist, wurde positiv auf das Virus getestet. Danach wurden angeordnet das der gesamte Ministerrat sowie die Königsfamilie einem Test unterzogen werden müssen.

Weltweit wurden aktuell 127.863 Menschen positiv auf das Virus getestet. Als geheilt gelten derzeit 68.310 Menschen. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Coronavirus Kanaren Update: Anlegen eines Kreuzfahrtschiffs soll verhindert werden – Keine neue Fälle bisher, vom 12.03.2020
Karneval Maspalomas 2020 wegen Coronavirus final abgesagt – Weitere Maßnahmen beschlossen, vom 11.03.2020
Coronavirus auf den Kanaren: 21 Fälle aktiv – Flüge mit Italien 2 Wochen gestrichen – Weltweit fast 66.000 Menschen geheilt!, vom 11.03.2020
Coronavirus aktuell: 19 aktive Fälle auf den Kanaren, 2 neue auf Gran Canaria, vom 10.03.2020
Weniger Coronavirus-Fälle auf den Kanaren registriert – 24% der Fälle gelten als geheilt, vom 09.03.2020
Corona Virus aktuell: Kanaren melden 18 Fälle, keine Person ernsthaft gefährdet!, vom 08.03.2020
Corona-Virus auf Gran Canaria: Aktuelle Lage auch für den Urlaub, vom 07.03.2020
Coronavirus Kanaren: Isolation in Hotels künftig ausgeschlossen, 3 “Festnahmen” am Flughafen Gran Canaria – Mehr Angebote im Sommer 2020!, vom 06.03.2020
Coronavirus: Erster Fall auf Gran Canaria – Aber Zahl der Infizierten sinkt drastisch im Vergleich zu den Geheilten!, vom 05.03.2020 (inkl. weiterer Artikel als Archiv!)

Ähnliche Beiträge