Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsWirtschaft & Branchen

Zwangsversteigerung von Lebensmittelkonzern JSP in diesem Monat angesetzt

Kanarische Inseln – In diesem Monat kommt der kanarische Lebensmittelkonzern JSP für 68 Millionen Euro unter den Hammer. Aktuell ist die Produktion von JSP komplett eingestellt, da sich die Situation immer weiter verschlechterte. Anfang April hatte der Investmentfonds Hiperion noch ein Übernahmeangebot eingereicht, dies wurde aber vom Insolvenzverwalter abgelehnt, da man die Schulden des Unternehmens nicht übernehmen wollte.

Für die Versteigerung von JSP ist das auf den Verlauf von Vermögenswerten spezialisierte Unternehmen ASEMAR zuständig. Dies wurde vom Insolvenzverwalter Rafael Franco mitgeteilt. Die Rechtsberatung von ASEMAR wird von Ernst & Young (EY) durchgeführt. Diesem Vorgehen stimmte zuvor der zuständige Richter, Guillermo Fernández zu. Ziel ist es so viel Geld wie möglich zu erhalten, damit die Schulden des Unternehmens bei Lieferanten, Angestellten und der öffentlichen Verwaltung gedeckt werden. Natürlich aber auch bei den Banken, wie Santander, Caixa und Sabadell.

ASEMAR will wohl nicht alles einzeln versteigern, sondern einen einigen Käufer für das Unternehmen JSP finden. Dieser wird die vier Fabriken, die mit dem kanarischen Lebensmittelsektor verbunden sind, bekommen, damit das Geschäft fortgesetzt werden kann. Die dazugehörigen Vermögenswerte und Mitarbeiter sind inklusive. Des Weiteren gehören zur Auktion Grundstücke, Büros, Maschinen und viel Lagerhäuser. JSP hat eine Bewertung von 49,4 Millionen Euro und die Untermarke CELGAN 18,1 Millionen Euro.

Ob sich allerdings ein Käufer finden lässt, das bleibt abzuwarten, muss dieser noch weitere Kosten stemmen, denn da das Unternehmen auf null heruntergefahren wurde, braucht es auch Startkapital, um alles wieder ans Laufen zu bekommen. Sollte sich nun kein Käufer finden, so wird das Unternehmen in seine kompletten Einzelteile zerlegt und es wird letztendlich alles einzeln verkauft.

Für die Auktion sind zwei Phasen vorgesehen, zunächst wird ein „offenes, öffentliches und transparentes Sichtungsverfahren“ eingeleitet. Hier können Interessenten ihre Angebote vorlegen. In der zweiten Phase finden dann letztendlich die Auktion statt, diese wird an einem noch festzulegenden Tag stattfinden und mindestens 5 Stunden dauern. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Investor bekommt JSP nicht – Nun kommt die Zwangsversteigerung & ggf. Auflösung von JSP, vom 28.04.2022
Einigung bei JSP – Massenentlassung öffnet endlich Tür für Investoren, vom 05.01.2022
Celgan-Produkte von JSP werden nicht mehr produziert, vom 07.10.2021
30% der JSP-Produkte im Produktionsstopp – Absichtlicher Bankrott in Vorbereitung?, vom 17.07.2021
Zukunft des Milchkonzerns JSP steht weiter in den Sternen, es sieht nicht gut aus!, vom 11.07.2021
Milchkonzern JSP geht wohl in der kommenden Woche in geregelte Insolvenz, vom 29.06.2021
Schulden von JSP (64 MIO € statt 51 MIO €) könnten Einstieg von Hiperion doch gefährden, vom 26.05.2021
JSP vor der Rettung? Banken stimmen Schuldenschnitt zu!, vom 21.04.2021
Der Milchproduzent JSP ist durch Missmanagement in die aktuelle Situation geraten, vom 11.04.2021
Größter Milchkonzern der Kanaren (JSP) steht vor der Insolvenz!, vom 01.04.2021

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

Strafzettel für das Sprechen mit dem Beifahrer – Beamten-Irrsinn auf Gran Canaria

admin

International gesuchter Drogenhändler in Maspalomas verhaftet

admin

Mieten für Wohnraum explodieren – So hoch wie noch nie auf Gran Canaria!

admin