Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsSonstiges

Baubeginn der Zugstrecke auf Gran Canaria noch vor 2027?

Davon ist der kanarische Minister für öffentliche Arbeiten und Mobilität überzeugt.

Lesedauer 2 Minuten

Gran Canaria – Laut einer Einschätzung des kanarischen Ministers für öffentliche Arbeiten und Mobilität, Pablo Rodríguez, kann mit dem Bau der Zugstrecke auf Gran Canaria noch vor dem Ende der aktuellen Legislaturperiode begonnen werden. Das bedeutet vor dem Jahr 2027, gleiches gelte auch für Teneriffa. Diese Einschätzung gab der Minister bei einem Forum, welches von der Tageszeitung Canarias7 organisiert wurde, an. Es ging auf dem Forum um den Fahrplan zur Dekarbonisierung bis zum Jahr 2040.

„Wir reden seit zwei Jahrzehnten über Züge, aber ich muss zugeben, dass wir am nächsten dran sind, sie in der Realität zu sehen, unter anderem weil sie in Phasen zersplittert sind. Wir gehen nicht mehr davon aus, dass wir 4 Milliarden brauchen, um sie zu sehen, sondern wir reden über Abschnitte für etwa 300 oder 400 Millionen Euro, die man sich leisten kann“, sagte er.

Gran Canaria hat wohl gute Chancen, dass man europäische Mittel für den Bau der Zugstrecke anzapfen kann, zumindest für den ersten Bauabschnitt. Erstmals führt die regionale Regierung „einen Dialog mit dem Staat“. Der Staat begrüßt die Idee, „das kanarische Eisenbahnnetz in das Staatliche zu integrieren und somit verfügen wir über stabile Finanzierungen“.
—–

—–
Er gab zwar auch zu, dass die Finanzmittel, die im Haushalt der Kanaren für diese Projekte vorgesehen sind, ziemlich „begrenzt“ sind, aber diese ermöglichten bisher zumindest die volle Planung, um „die Projekte zu entwerfen“. Durch die europäischen Mittel „und den Beitritt in das spanische Netz können wir nun aber die Arbeiten ausschreiben“.

Die Ausschreibung auf Gran Canaria könne jedoch nur erfolgen, wenn auch europäische Mittel fließen werden. Die Ausschreibung würde dann durch das Unternehmen Ferrocarriles de Gran Canaria erfolgen. „Wenn die europäischen Fördermittel da sind und bereitgestellt werden, bin ich davon überzeugt, dass in dieser Legislaturperiode dieser erste Abschnitt des auf Gran Canaria geplanten Zuges ausgeschrieben wird“. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Spanien beantragt EU-Gelder für die Zugstrecke auf Gran Canaria, vom 02.05.2024
Wieso plant man die Zugstrecke zunächst zwischen Flughafen und Vecindario?, vom 09.03.2024
Spitzentreffen in Madrid, um Finanzierungen für die Zugstrecke auf Gran Canaria zu finden, vom 06.03.2024
Cabildo beantragt offizielle Umweltverträglichkeitsstudie für Zugstrecke, vom 04.07.2023
Neuer Bahnhof der Zugstrecke Gran Canaria in Playa del Inglés geplant, vom 06.03.2023
Umweltaktivisten fordern den Ausbau der GC-1 anstelle der Zugstrecke, vom 17.01.2023
„Slavar Chira-Soria“ schießt sich gegen die geplante Zugstrecke auf Gran Canaria ein, vom 04.12.2022
Umplanung des Bahnhofes Playa del Inglés beauftragt – 1,4 MIO € kostet es!, vom 29.11.2022 (inkl. weiterer Artikel zum Thema)

Frisches AMAZON TOP-Angebot eingetroffen, nicht verpassen!

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.
NEU: Jetzt auch unseren WhatsApp-Kanal abonnieren, um immer die neusten News zu erhalten!

Ähnliche Beiträge

Nach dem großen Waldbrand fließen weitere 8,25 MIO € für die Sanierung des Straßennetzes in den Bergen

admin

Gastro, Fitness, Marktbetreiber – Jetzt direkte Hilfe des Cabildo beantragen!

admin

Corona-Warn-App im Test auf La Gomera erfolgreich – Bald Landesweit?

admin