Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsTechnik & Wissenschaft

Technologiepark in Gáldar könnte bald führendes Unternehmen für Mikroalgen beherbergen

Gáldar – Der wissenschaftliche Park von La Punta de Gáldar könnte bald schon ein neues Top-Unternehmen beherbergen. Laut Angaben des zuständigen Stadtrates Teodoro Sosa gab es ein treffen zwischen Gemeindeverwaltung und der Direktion eines weltweit führenden Unternehmens für die Entwicklung von Produkten, sie auf dem Anbau von Mikroalgen basierten. Bei dem Treffen ging es um die Realisierbarkeit des Projektes, daran nahm auch der Stadtrat für erneuerbare Energie, Carlos Riuz teil.

Mikroalgen werden als Schlüsseltechnologie für die Zukunft angesehen, es ist ein hochwertiger Rohstoff von strategischem Wert für Sektoren wie Landwirtschaft, Ernährung, Kosmetik und Aquakultur, auch Pharmazeutika oder Kraftstoffe werden daraus gewonnen.

Es wurde der Wissenschaftspark und dessen Einrichtungen begutachtet, zudem wurde das freie Grundstück innerhalb des Parks genauer begutachtet, die Unternehmensvertreter werteten den Standort wohl als sehr positiv. Der Name des Unternehmens wird bisher geheim gehalten.

Der Park wird in Kürze eine Summe von 2,2 Millionen Euro erhalten, von denen stammen 1,8 Millionen Euro aus Fördermitteln der EU und der Rest vom Cabildo de Gran Canaria. Die Gelder sollen dazu verwendet werden den Wissenschaftspark weiter auszubauen. Das Hauptaugenmerk dieses Parks liegt in der Kreislaufwirtschaft und Biotechnologie.

Gran Canaria muss neben dem Tourismus auch in anderen Bereichen investieren, um die Insel im Gleichgewicht zu halten, der Technologie-Park in Gáldar kann dabei hilfreich sein, so zumindest die Meinung des Stadtrates Teodoro Sosa. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Technologiepark Gáldar: Größte Fotovoltaik-Anlage auf Gran Canaria geht bald ans Netz (475 kW/h), vom 05.04.2019

Ähnliche Beiträge

VOX-Partei auf Gran Canaria im Fall – Insel-Chef zurückgetreten und Vorsitzender in Las Palmas entlassen

admin

Noch ein Antrag für eine letzte Verlängerung des Alarmzustandes in Spanien?

admin

Coronavirus Update Kanaren: Weiterhin sinkende Zahlen bei aktiven Fällen

admin