Dertour

Lizenz für Kanalisierung des Siam Park Gran Canaria erteilt, wieder Attacke von Perez an Morales

Bild Info: Endlich kann das Projekt Siam Park Gran Canaria angegangen werden. Bild: Screenshot CanaryNews

Playa del Inglés – Am gestrigen Dienstag wurde endlich die Lizenz zur Kanalisierung des Siam Park von der Gemeinde San Bartolomé de Tirajana ausgestellt. Der Bürgermeister der Gemeinde, Marco Aurelio Perez (PP) trat vor die Presse und bestätigte dies. Damit können die Arbeiten am Siam Park Gran Canaria nun endlich beginnen. Der Bürgermeister ließ es sich nicht nehmen und kritisierte erneut die Zentralregierung unter Antonio Morales (NC), dass diese „ausschließlich“ für die Verzögerungen verantwortlich sei.

Der Beginn der Verzögerungen war im Jahr 2015, als die neue Zentralregierung gewählt wurde, machte Perez fest, seit dem habe Morales immer wieder dafür gesorgt, dass das Projekt „gelähmt“ wird. Angeblich war der neue Territorialbericht der neuen Regierung dann der Auslöser, dieser Bericht dauerte 1,5 Jahre und verzögerte durch seinen Inhalt erneut die Pläne, denn es war eine Umplanung erforderlich wegen der GC-1. Anschließend folgte die weitere Verzögerung durch die archäologischen Funde machte Perez fest.

Der Inselpräsident Antonio Morales lies es sich natürlich nicht nehmen und antwortete gleich am Nachmittag. Er meinte Perez sollte „weniger Reden und mehr Lizenzen bearbeiten, so können die Arbeiten endlich beginnen“. Morales betonte zudem, dass der Siam Park Gran Canaria als strategisches Projekt eingestuft wurde, welches dazu führen sollte, dass die Bearbeitungszeiten innerhalb der Gemeinde um die Hälfte verkürzt werden.

Die Bevölkerung „weiß wer für die Verzögerungen verantwortlich“ ist sagte Morales, zudem ist es nun so, dass „die Lizenz nun einmal vergeben ist, das ist das wichtigste“.

In der Tat, da hat Morales recht, San Bartolomé de Tirajana, besonders in Form des Bürgermeisters, war bisher besonders gut darin viel zu Reden anstelle zu handeln. Die Hauptsache ist aber auch, dass die Lizenz nun vorliegt. – TF

Weitere Artikel zur “Never Ending Story”:
Cabildo und Kiessling im Schulterschluss – San Bartolomé de Tirajana muss die Siam Park Lizenz ausstellen, vom 21.06.2017
Siam Park Gran Canaria – Der Spielball der Politik und Umweltschützer, vom 17.06.2017
Siam Park Gran Canaria doch vor dem Aus? Kiessling hat keine Lust mehr zu warten, vom 09.06.2017
Archäologische Funde behindern den Siam Park nicht – Grünes Licht für Kanalarbeiten erteilt, vom 03.02.2017
Siam Park Gran Canaria: Oberstes Verwaltungsgericht kippt Lizenzentzug, es kann gebaut werden, vom 29.06.2016
Siam Park Gran Canaria könnte komplett vor dem Aus stehen, vom 22.01.2016
68,4 Mio Euro Schaden durch den Baustopp des Siam Park Gran Canaria, vom 09.01.2016
Siam Park Gran Canaria von einem Gericht vorläufig gestoppt!, vom 05.01.2016
Lösung gefunden: Sowohl Wasserpark als auch Zugstrecke können gebaut werden, vom 10.11.2015
Umweltschützer kritisieren schnellere Genehmigungsverfahren des Wasserparks in Maspalomas, vom 11.09.2015
Bahnprojekt auf Gran Canaria muss durch den Wasserpark umgeplant werden, vom 01.10.2014
Europas größter Wasserpark auf Gran Canaria kann kommen, vom 21.02.2014
Wasserpark im Süden von Gran Canaria ist “sehr kompliziert”, vom 30.10.2013
CC attakiert Regierung weil der Wasserpark im Süden noch nicht beschlossen wurde, vom 12.10.2013
Wasserpark steht vor schweren rechtlichen Problemen, vom 13.06.2013
Bravo de Laguna sieht Pflicht der Regierung beim Wasserpark, vom 08.06.2013
Bald doch ein neuer Wasserpark im Süden?, vom 07.06.2013
Kein Siam Park auf Gran Canaria, dafür in China, vom 01.02.2013

Ähnliche Beiträge