Dertour

Oberstes Gericht bestätigt erneut Lizenzvergabe für den Siam Park Gran Canaria

Bild Info: Der geplante Siam Park Gran Canaria, nun sollten alle Urteile endgültig erledigt sein. Bild: Bauherr

Playa del Inglés – Der oberste Gerichtshof der Kanarischen Inseln bestätigt die Lizenz zum Bau des Siam Park auf Gran Canaria in letzter Instanz erneut. Basis für das aktuelle Urteil ist die Klage der Ecologistas en Acción gegen die Lizenzvergabe. In erster Instanz hatten die Naturschützer schon vor der vierten Kammer des Gerichts in Las Palmas eine Schlappe hinnehmen müssen, das Urteil wurde angefochten und nun gab es wieder die Bestätigung des TSJC, dass die Lizenzvergabe korrekt sei und damit dem Bau nichts im Wege steht.

Der TSJC gab einen prägnanten Satz heraus, der auf die Zerstörung der Schlucht gemünzt war, die von den Naturschützern so angeprangert wird. „Eine bereits von der Autobahn eingeschlossene trockene Schlucht als Preis für den Siam Park zu zahlen ist gut für die Entwicklung der Gegend“.

Zudem prangerten die Naturschützer die Zerstörung des archäologischen Erbes in dem Gebiet an. Auch dies wurde vom Gericht kassiert, denn es gibt bereits Vorgaben von der Regierung der Kanarischen Inseln und von Gran Canaria um eben dies zu verhindern, damit sei dem genügend zugetan. Zudem handelt es sich um Überreste „begrenzter Größe“.

Erst vor einem Jahr hat der oberste Gerichtshof der Kanaren eine Klage von Lebensraum Wasser SL abgewiesen und erinnerte nun auch daran. Bei dem Projekt Siam Park Gran Canaria handelt es sich um „strategische Infrastruktur“ für die Regierung der Kanaren und um „Arbeit von allgemeinem Interesse“ für das Cabildo de Gran Canaria.

Das Gericht unterstreicht auch nochmals, dass es ihm nicht obliegt die „wirtschaftspolitische Zweckmäßigkeit“ des Baus zu beurteilen, lediglich die Prüfung der Lizenzen und hier sei man nun schon zwei Mal zum gleichen Ergebnis gekommen.

Alles in Allem kann man nun davon ausgehen, dass die Gerichte sich zukünftig nicht mehr mit dem Bauprojekt Siam Park Gran Canaria beschäftigen müssen. Es sei denn jemand findet noch eine andere Lücke, die man versuchen könnte auszunutzen. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Wieder Schlag gegen den geplanten Siam Park – Umweltschützer reichen Klage ein, vom 28.07.2017
Lizenz für Kanalisierung des Siam Park Gran Canaria erteilt, wieder Attacke von Perez an Morales, vom 05.07.2017
Cabildo und Kiessling im Schulterschluss – San Bartolomé de Tirajana muss die Siam Park Lizenz ausstellen, vom 21.06.2017
Siam Park Gran Canaria – Der Spielball der Politik und Umweltschützer, vom 17.06.2017
Siam Park Gran Canaria doch vor dem Aus? Kiessling hat keine Lust mehr zu warten, vom 09.06.2017
Archäologische Funde behindern den Siam Park nicht – Grünes Licht für Kanalarbeiten erteilt, vom 03.02.2017
Siam Park Gran Canaria: Oberstes Verwaltungsgericht kippt Lizenzentzug, es kann gebaut werden, vom 29.06.2016
Siam Park Gran Canaria könnte komplett vor dem Aus stehen, vom 22.01.2016
68,4 Mio Euro Schaden durch den Baustopp des Siam Park Gran Canaria, vom 09.01.2016
Siam Park Gran Canaria von einem Gericht vorläufig gestoppt!, vom 05.01.2016
Lösung gefunden: Sowohl Wasserpark als auch Zugstrecke können gebaut werden, vom 10.11.2015
Umweltschützer kritisieren schnellere Genehmigungsverfahren des Wasserparks in Maspalomas, vom 11.09.2015
Bahnprojekt auf Gran Canaria muss durch den Wasserpark umgeplant werden, vom 01.10.2014
Europas größter Wasserpark auf Gran Canaria kann kommen, vom 21.02.2014
Wasserpark im Süden von Gran Canaria ist “sehr kompliziert”, vom 30.10.2013
CC attakiert Regierung weil der Wasserpark im Süden noch nicht beschlossen wurde, vom 12.10.2013
Wasserpark steht vor schweren rechtlichen Problemen, vom 13.06.2013
Bravo de Laguna sieht Pflicht der Regierung beim Wasserpark, vom 08.06.2013
Bald doch ein neuer Wasserpark im Süden?, vom 07.06.2013
Kein Siam Park auf Gran Canaria, dafür in China, vom 01.02.2013

Ähnliche Beiträge